Teilen Sie diesen Post mit Ihren Freunden!
Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on Twitter

Online MLM Training klingt zunächst, als sei es ein Widerspruch. Das MLM Geschäft wird doch hauptsächlich offline betrieben und die Schulungsveranstaltungen finden auch offline statt.

Denn schließlich lernt doch jeder am besten von seinem Sponsor und von denjenigen, die in diesem Geschäft bereits erfolgreich geworden sind, oder?

Der Einstieg in die Online-Welt klingt dann eher seltsam. Wie ist es möglich, online etwas zu lernen, wie das Multilevel Marketing bei dem es darauf ankommt, mit den Menschen zu reden? Ist das nicht ein Widerspruch?

Meiner Ansicht nach nicht. Die Technik ist heute eine wunderbare Unterstützung, um zu lernen. Wenn Sie sich ein Schulungsvideo ansehen, dann können Sie es dann sehen, wann Sie Zeit haben zu lernen.

Denken Sie an die vielen Mütter, die im Multilevel Marketing gestartet sind und erst dann zu Ihren Dingen kommen wenn die Kinder im Bett sind. Sie müssen sich nicht von zu Hause wegbegeben – haben also kein Babysitter-Problem – und lernen dann in dem Tempo wie es für sie passend ist.

Was lernen wir von den Reptilien?

Bei den Reptilien ist das Lernverhalten ganz anders. Sobald diese Tiere aus dem Ei schlüpfen sind bereits die Eltern weg. Sie müssen also alle Fehler, die Ihre Eltern bereits gemacht haben, wieder machen.

Das kostet unheimlich viel Zeit. Deshalb haben sich diese Tiere auch nicht weiterentwickelt. Wir Menschen können darauf zurückgreifen, dass andere bereits viele Fehler vor uns gemacht haben und dieses Wissen zugänglich gemacht haben.

Wie wir das dann lernen ist am Ende egal – sei es persönlich, durch Bücher oder eben Online. Sie brauchen die Fehler, die andere gemacht haben, nicht noch einmal zu machen.

Ein guter Tipp ist hier, die Biografien von erfolgreichen Unternehmern zu lesen. Dort beschreiben sie ihren Weg – der auch mit Problemen und Fehlern behaftet war. Durch die Art und Weise wie unser Gehirn gebaut ist, erleben Sie beim Lesen diese Fehler so, als hätten Sie sie selbst gemacht.

Sie können so am effektivsten aus den Fehlern der anderen lernen – indem Sie Ihrem Gehirn die Chance geben, diesen Fehler zu machen durch die Dokumentation eines anderen.

Wenn wir aus den Fehlern der anderen lernen, dann können wir wesentlich schneller und effizienter sein!

Warum Online MLM betreiben?

Ein Weg, sein MLM Geschäft effizienter aufzubauen ist, es mit den Online Wegen zu tun. Das gute ist, dass Sie hier Kenntnisse lernen, die Sie auch für andere Bereiche verwenden können.

Wichtig ist, dass Sie sich hier gründlich mit Marketing auseinandersetzen. Da das in vielen MLM Unternehmen zu kurz kommt haben Sie hier einen unschätzbaren Vorteil gegenüber vielen anderen Teampartnern.

Sie gehen dann nicht mehr wahllos auf jeden zu, der neben Ihnen an der Ampel steht, nur weil es vielleicht die Möglichkeit gibt, dass dieser Mensch in Ihr Geschäft einsteigt.

Das funktioniert so nicht!

Vielmehr sprechen Sie mit dem Ansatz des Attraction Marketing diejenigen an, die an einer Alternative zu Ihrem aktuellen Job interessiert sind. Was nutzt es Ihnen, wenn Sie jemanden in Ihr Geschäft bringen, der nicht eigenständig und mit vollem inneren Antrieb arbeitet?

Sie können die Menschen unterrichten, doch Sie können Sie nicht zu dem Ziel tragen! Wenn Sie die Online Methoden für sich nutzen wollen, brauchen Sie auch eine Internetpräsenz, die von Google geliebt wird.

Dadurch erreichen Sie, dass Google Sie auch viel schneller listet und Ihre Beiträge schneller gelesen werden. Dazu benötigen Sie Ihren eigenen Blog.

Das können Sie kostenfrei über WordPress erreichen. Doch das ist gerade für Anfänger nicht einfach. Starten Sie einfach mit einem vorgefertigten Blog, der Ihnen vieles abnimmt.

Auch die Frage der Sicherheit ist geklärt. Denn wenn Sie bereits Arbeit in Ihren Blog gesteckt haben, wollen Sie ja nicht, dass dieser Blog einem Hacker-Angriff zum Opfer fällt.

Sie können Ihren Blog bereits jetzt hier starten.

Wie sind die Schritte für einen erfolgreichen Blog?

Nachdem Sie die ersten Schritte gegangen sind und sich Ihren Blog eingerichtet haben geht es an die inhaltliche Arbeit.

Dazu gibt es die folgenden Schritte:

1. Recherche der Keywords für Ihren Blog

Lesen Sie dazu die Information, um Schritt für Schritt die Recherche des Keywords durchzuführen. Es gibt hier einige Tools, die Sie nutzen können. Wie es genau läuft habe ich in diesem Artikel beschrieben.

2. Schreiben des Artikels

Nachdem Sie nun ein Problem identifiziert haben und sich ein Keyword ausgesucht haben, für das Sie schreiben wollen, geht es an das eigentliche Schreiben.

Eine Idee ist, sich zunächst die Überschrift und auch die Unterüberschriften zu überlegen. Wenn Sie dieses Grundgerüst haben, dann können Sie auch ganz einfach die Lücken füllen.

Versuchen Sie, Beiträge von mindestens 500 Wörtern zu schreiben. Wenn Sie die Artikel in einem Textverarbeitungsprogramm vorschreiben wie z.B. Word haben Sie die automatische Info, wie viele Wörter Sie genau geschrieben haben.

Die Artikel sollten diese Länge haben, damit Sie auch von Google besser bewertet werden. Weiterhin können Sie in der erforderlichen Tiefe nur schreiben, wenn Sie ein paar mehr Worte machen.

Wenn Sie den Artikel schreiben sollten Sie auch daran denken, dass Sie auf Ihre alten Blog-Beiträge verweisen. Diese Verweise werden Ihnen langfristig helfen.

Ist Ihnen bereits aufgefallen, dass die Wikipedia Artikel immer wieder oben zu finden sind, wenn Sie nach einem bestimmten Stichwort suchen? Das liegt auch daran, dass Wikipedia immer die Artikel miteinander verbindet, also verlinkt.

3. Einbauen des On-page SEOs

Damit die automatischen Programme, die von Google das Internet durchsuchen auch wissen, wovon Ihr Artikel handelt sollten Sie es diesen Crawlern so einfach wie möglich machen.

Schreiben Sie Ihr Keyword in die Überschrift, in den ersten Satz, an das Ende und ein paar Mal in die Mitte Ihres Textes. Schreiben und optimieren Sie jeden Artikel nur für ein spezielles Keyword. Sonst erzeugen Sie nur Verwirrung und Sie werden gar nicht erst gelistet.

Überlegen Sie sich eine Überschrift, die Ihren Leser dazu bewegt, den Artikel zu öffnen. Das allein ist die Aufgabe der Überschrift. Sie können sich auch immer wieder Anregungen von Magazinen oder Zeitungen holen.

Gute Überschriften werden immer und immer wieder benutzt. Weitere Infos hierzu können Sie bei dem Affenblog finden – für mich auch immer eine gute Quelle für wertvolle Infos zum bloggen.

4. Veröffentlichung des Beitrages

Nachdem Sie mit dem Schreiben fertig sind sollten Sie ihn auch etwas „hübsch“ machen. Ein Text ist leichter zu lesen, wenn es nach mindestens 3 Sätzen einen Absatz gibt.

Suchen Sie sich mindestens ein Bild heraus, das zu Ihrem Beitrag passt. Mit Hilfe dieses Bildes werden Sie anschließend Ihren Beitrag veröffentlichen.

Wenn möglich fügen Sie noch weitere optische Elemente ein. Eine Infografik oder ein anderes Schaubild macht es dann noch aussagekräftiger.

5. Promotion des Beitrages

Sobald der Beitrag veröffentlicht ist kommt die nächste Hauptaufgabe: Sie müssen für Ihren Artikel Marketing betreiben.

Dazu ist es zunächst wichtig, dass Sie ihn an Ihre Liste versenden. Sobald Sie Ihren ersten Interessenten auf Ihrer Liste haben können Sie die Info über den neuen Beitrag an Ihre Liste versenden.

Dabei nehmen Sie den einleitenden Teil Ihres Artikels und schreiben ihn dann in Ihren Newsletter. Das Bild Ihres Artikels sowie auch eine knackige Überschrift, die dazu führt, dass Ihre Mail geöffnet wird, kommt auch hinzu.

Anschließend können Sie diesen Link zu Ihrem Beitrag auf den sozialen Netzwerken veröffentlichen. Twitter, Facebook und Google Plus sind dann die ersten Möglichkeiten.

Finden Sie auf Facebook die Gruppen, in denen sich Ihre Zielgruppe aufhält. Dann können Sie den Link zu Ihrem Beitrag dort hineingeben.

Anschließend sollten Sie Ihren Beitrag kurz umschreiben und mit neuen Überschriften in anderen Netzwerken posten. Fügen Sie einen Link zu Ihrem Artikel ein – so erzeugen Sie die wertvollen Backlinks, die für ein gutes Ranking wichtig sind.

Fazit:

Wenn Sie den Online Weg gehen gibt es auch viele Dinge, die Sie lernen müssen. Sie setzen ein System auf, die Ihnen in der Zukunft viele Arbeiten abnehmen wird.

Um dieses System aufzubauen brauchen Sie auch Zeit und Arbeit – doch dafür können Sie das tun, wann immer Sie wollen!

Dieses System können Sie auch aufbauen – sehen Sie sich an, wie ganz normale Menschen es geschafft haben:

www.create-happiness.de

post_middle

Ihr schneller Weg zum Erfolg!

Nehmen Sie die Abkürzung zum Erfolg! Take the short cut to success!


Author Image

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann schreiben Sie unten einen Kommentar und teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden auf Facebook.

Facebook Twitter YouTube Pintereset
Der einfache Weg 10 - 20 neue Partner auf Autopilot zu sponsorn!
Klicken Sie hier!