Teilen Sie diesen Post mit Ihren Freunden!
Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on Twitter

Den Blogartikel promoten und ihn dann so erfolgreich werden lassen ist eine Kunst, die erlernt werden muss, wenn Sie mit Ihrem Online-Geschäft erfolgreich werden wollen.

Mit dem Schreiben des Artikels ist es nicht getan – Sie müssen auch dafür sorgen, dass Ihr Artikel gefunden wird. Dabei ist es selbstverständlich, dass Sie Artikel schreiben, die Probleme lösen – die Probleme Ihrer Leser.

Wenn Sie wertvolle Tipps und Hinweise geben, dann haben Sie schon eine guten Schritt getan. Denn wenn Sie großartige Infos bieten, werden Ihre Seiten auch von anderen aufgegriffen und verlinkt. Damit kommen Sie dann auch dahin, dass Sie die begehrten Verweise (Backlinks) bekommen, die auch bei den Suchmaschinen ein wichtiges Kennzeichen sind, dass Ihr Beitrag wertvoll ist.

Um Ihren Beitrag Ihren Lesern bekannt zu machen eignen sich die Sozialen Medien ganz besonders. Es gibt kaum jemanden, der nicht in den sozialen Medien vertreten ist. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die sich Ihnen heute bieten.

Fragen Sie sich, wo Sie Ihre Zielgruppe am Besten finden werden und richten Sie dann Ihre Aktivitäten danach aus.

1. In Pinterest teilen

Um Ihren Beitrag in Pinterest zu teilen gibt es zwei Wege: Sie können den Pinterest Knopf Ihres Blogs nutzen und dann das Bild, das zu Ihrem Blog gehört, auf Ihrem Pinterest Profil teilen.

Oder Sie erstellen ein extra-Bild für Ihren Blogbeitrag mit Hilfe der Seite Canvas und posten dann dieses Bild auf Pinterest mit einem Link zu Ihrem Blog-Beitrag.

2. In Google Plus im persönlichen Profil teilen

Nutzen Sie den Google-Plus Knope in Ihrem Blog und teilen Sie dann den Beitrag in Ihrem Google Plus Konto.

Hier haben Sie auch die Möglichkeit, diesen Beitrag etwas „aufzuhübschen“. Geben Sie Ihrem Beitrag eine Überschrift – wenn Sie dann diese Überschrift in zwei Sterne (**) bringen, dann ist sie auch fett und fällt mehr auf.

Wenn Sie jemanden erwähnt haben können Sie das mit einem +-Zeichen kenntlich machen. Es ist auch möglich mehrer Hashtags (#) einzuführen. Damit die Lesbarkeit nicht leidet würde ich es auf 2-3 beschränken.

Sobald Sie fertig sind, drücken Sie auf „teilen“. Anschließen geben sie Ihrem eigenen Beitrag ein +1. In dem Kommentar zu Ihrem Post fügen Sie dann ein: „Pinnen Sie es für später“ und geben dann die URL des Pinterest Pins ein.

3. In Twitter teilen – persönliches Profil

Nutzen Sie hier auch zunächst den Knopf auf Ihrer Seite um diesen Beitrag mit Ihren Followern auf Twitter zu teilen.

Sie können hier ebenfalls 2-3 Hashtags einbauen um so bei gezielten Suchen auch gefunden zu werden.

Wenn Sie jemanden erwähnt haben, können Sie das in Twitter mit dem @-Zeichen und dem Namen kenntlich machen.

Veröffentlichen Sie indem Sie auf „Tweet“ drücken.

4. Im persönlichen Profil von Facebook teilen

Wenn Sie Ihr Geschäft online aufbauen, sollten Sie bereits dafür gesorgt haben, dass Sie eine große Fangemeinde auf Facebook haben, die Ihre neuen Posts lesen wollen.

Nehmen Sie sich nun das Bild, das Sie für Ihren Blogbeitrag ausgesucht haben und stellen das Bild ein. Anschließend können Sie den Text verwenden, den Sie bereits für den Google Plus Beitrag genutzt haben und den für den Facebook Post verwenden.

Da Facebook mehr Bilder mag als einfache Links sind dann die Chancen höher, dass Facebook Ihr Bild mehr Menschen zeigen wird.

Fügen Sie ebenfalls den Link zu Ihrem Blog-Beitrag ein und drücken dann auf teilen.

5. In Facebook Gruppen teilen

Teilen Sie diesen Beitrag in den Facebook Gruppen, bei denen Sie Mitglied sind. Hier ist es wichtig, dass Sie nur dort diesen Beitrag teilen, wenn es sinnvoll ist. Das Thema der FB Gruppe sollte zu Ihrem Blog-Beitrag passen.

Weiterhin sollte die Möglichkeit bestehen, in der Gruppe auch Links zu teilen.

Damit das Teilen in den Gruppen schneller geht können Sie nach folgendem Schema vorgehen:

  1.  Öffnen Sie Facebook
  2. Suchen Sie auf der linken Seite „Gruppen“ – klicken Sie drauf um die gesamte Liste zu erhalten
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe und öffnen Sie sie in einem neuen Fenster
  4. Nutzen Sie Ihren vorformulierten Text und kopieren Sie ihn hinein
  5. Schreiben Sie die komplette URL zu Ihrem Beitrag am Ende hinein
  6. Kopieren Sie die neue Einleitung und die URL
  7. Klicken Sie auf Teilen und posten Sie Ihr Update

Dann können Sie diesen Tab wieder schließen und einen neuen Tab öffnen. Sie können dann die gesamte Einleitung und Ihren Link auf einmal in dieser Gruppe posten.

6. In Linked in und in Linked in Gruppen teilen

Wenn Sie Mitglied von Linkedin und den Linkedin Gruppen sind können Sie dann Ihren neuen Beitrag auch hier entsprechend teilen.

7. Mit Buffer oder Hootsuite auf Twitter, Facebook, Google+ und Linked in teilen

Mit Hilfe der Unterstützung von Buffer oder Hootsuite können Sie auf Twitter, Facebook und Google+ Ihre Beiträge immer und immer wieder teilen. Sie können sie dann zu verschiedenen Zeitpunkten einstellen.

Auf diese Art und Weise bekommen Ihre Leser immer Infos von Ihnen, selbst wenn Sie zu dem Zeitpunkt etwas komplett anderes machen. Einmal aufgesetzt können Sie dann immer wieder Ihre Information den Lesern zugänglich machen.

8. In Reddit, Digg, Google Bookmarks, Delicious, StumbleUpon und anderen teilen

Neben den großen sozialen Netzwerken gibt es noch einige andere, die auch immer wieder etwas Besucher auf Ihre Seite schicken können.

In Deutschland mögen diesen Seiten noch nicht so bekannt sein, doch es lohnt sich, diese Seite genauer zu untersuchen und auch den eigenen Link dort zu teilen.

9. In Scoop it teilen

Scoop.it ist eine englischsprachige Plattform, die hauptsächlich dazu genutzt wird, um Inhalte zu erstellen. Sie können hier allerdings auch Ihren Link zu Ihrem Blog Post teilen und diese Info dann mehreren Menschen zu Verfügung stellen.

10. Eine EmpireKred Mission erstellen

EmpireKred ist eine Plattform, bei der Sie Anteile von anderen Unternehmern kaufen und auch in Ihre Anteile investiert wird. Je aktiver Sie in den sozialen Medien sind, desto höher wird Ihr Anteilspreis.

Sie können mit Hilfe dieses Tools eine Mission erstellen und Menschen dazu bitten, Ihren neuen Beitrag zu kommentieren oder zu liken. All das wird von Google registriert. Je besser und relevanter Ihr Beitrag ist, desto höher wird er dann platziert.

11. Den Blog Beitrag pingen

Nachdem Sie Ihren Blog-Beitrag geschrieben und veröffentlicht haben weiss Google ja noch nicht, dass da etwas neues von Ihnen gekommen ist. Irgendwann wird Google das mitbekommen – doch so lange wollen Sie ja nicht warten.

Sie können nun ganz einfache Google und die anderen Suchmaschinen darauf aufmerksam machen, dass Sie hier neue Inhalte erstellt haben.

Ein Tool das Sie nutzen können ist www.pingfarm.com Damit senden Sie dann die Info raus, dass es bei Ihnen etwas neues gibt.

12. JustRetweet nutzen

Melden Sie sich bei der Plattform JustRetweet an. Wenn Sie selbst Beiträge retweeten oder liken, sammeln Sie Punkte. Sobald Sie genug Punkte geteilt haben, werden auch Ihre Beiträge retweetet.

Öffnen Sie Ihr Twitter Konto und kopieren Sie Ihren Tweet auf diese Seite. Hiermit können Sie auch weitere Besucher auf Ihre Seite bringen.

13. In ViralWoot teilen

Im Gegensatz zu JustRetweet ist ViralWoot für Pinterest gedacht und nicht für Twitter.

Ähnlich wie bei JustRetweet sammeln Sie Punkte, wenn Sie die Pins von anderen anpinnen. Damit werden auch Ihre Pins von anderen verteilt.

14. Triberr nutzen

Mit Hilfe von Triberr können Sie den RSS-Feed Ihres Blogs automatisch mit Ihrem Tribe – also Ihrer Gruppe teilen. Sie können in dieser Plattform den Tribes folgen, die zu Ihnen passen.

Wenn Sie also einen neuen Blog-Post online stellen kann er potentiell von vielen anderen Bloggern geteilt werden.

15. Auf Instagram teilen

Teilen Sie nun Ihren Blog-Post auch auf Instagram. Interessant ist, dass herausgefunden wurde, dass die Nutzer von Instagram gerne die ganzen Artikel lesen, wenn sie erst auf Ihrem Artikel gelandet sind.

Doch wie bekommen Sie Ihren Blog-Post zu Instagram? Hier ist die Anleitung dazu:

Gehen Sie mit Ihrem Mobiltelefon zu Ihrem Blog-Beitrag. Gehen Sie auf das Bild, das Sie zu Ihren Blog-Beitrag gepostet haben. Speichern Sie das Bild auf Ihrem Telefon.

Öffnen Sie dann die Instagram App auf Ihrem Telefon. Öffnen Sie dann Ihre Galerie mit all Ihren gespeicherten Fotos.

Dann tippen Sie „weiter“ und Sie können dann entsprechende Filter einbauen. Dann tippen Sie „weiter“ und können dann eine Beschreibung und weitere Infos einbauen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Lesern erläutern, dass sie sich den Blog Beitrag nur ansehen können, wenn Sie dem Link in ihrer Bio folgen.

16. Mit Buffer zukünftige Einträge planen

Mit Hilfe von Buffer können Sie nun weitere Posts mit Twitter und Facebook planen.

Bei Twitter können Sie sich einzelne Zitate heraussuchen, die Sie dann in einem extra Tweet veröffentlichen. Während des ersten und zweiten Tags nachdem Sie Ihren Beitrag veröffentlicht haben können Sie nun mehr Besucher auf Ihren blog bringen.

17. Eine Email an die Liste senden

Senden Sie immer eine Mail an die Menschen, die sich bereits bei Ihnen eingetragen haben. Das ist Ihre Liste und Ihr wichtigstes Kapital in diesem Geschäft.

Dadurch können Sie auch mit weiteren Besuchern auf Ihrer Seite rechnen. Sie schaffen es so, mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

18. Kommentieren Sie auf anderen Blogs mit dem Artikellink

Wenn Sie innerhalt Ihres Bereiches die anderen Blogs kennen, dann können Sie einen Kommentar auf den anderen Seiten machen. Wenn Ihr neuer Blog-Beitrag zu diesem Thema passt können Sie dann diesen Link mit einbeziehen.

Selbst wenn es hier Links gibt, die ein „nofollow“ geben, werden doch andere Leser auf Sie aufmerksam. Auf diesem Weg können Sie auch ein wenig mehr Besucher auf Ihren Blog bringen.

21. Verlinken Sie ihn in älteren Artikeln

Sie können Ihren neuen Blog-Beitrag auch mit den älteren Artikeln auf Ihrer Seite in Verbindung bringen. Damit schaffen Sie dann eine gute Verbindung zwischen all Ihren Blog-Artikeln die Sie bereits geschrieben haben.

Fazit:

Neben dem Schreiben ist die weitere Aufgabe, den Blog-Beitrag auch Ihren Lesern zugänglihc zu machen. Dazu gibt es viele Wege. Suchen Sie sich aus, welche Wege zu Ihnen passen. Je mehr Sie machen, desto mehr Besucher werden Sie anziehen. Wenn Sie mit dem Promoten beginnen werden Sie am Anfang sicherlich viel Zeit brauchen. Doch nach und nach werden Ihnen auch hier die Routinen helfen.

Seien Sie beständig. Denn je mehr Menschen Ihre Beiträge lesen, desto mehr tragen sich auch in Ihre Liste ein.

Mit Hilfe dieses Geschäfts können Sie sich ein eigenes Einkommen aufbauen.

Das können auch ganz normale Menschen. Wenn Sie wissen wollen, wie es geht sehen Sie sich das folgende Video an:

www.create-happiness.de

post_middle

Sign up to receive updates!

Nehmen Sie die Abkürzung zum Erfolg! Take the short cut to success!


Author Image

Danke dass Sie meine Beiträge lesen! Wenn Sie mehr Infos möchten verbinden Sie sich mit mir auf Facebook! Thank you for reading my posts! If you would like to connect, reach out to me on Facebook.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube Pintereset
Arbeiten Sie hier mit mir zusammen!
Gestalten Sie Ihre Zukunft!